Massage ist ein schon seit Jahrhunderten angewandtes Heilverfahren. Es wird dadurch die Durchblutung und die Sensibilität angeregt und die betroffene Körperregion kann wieder entspannen und regenerieren. Das ist besonders wichtig, wenn Beschwerden schon sehr lange bestehen oder immer wieder auftreten. Ein langer Krankheitsverlauf geht üblicherweise mit einer Veränderung des Gewebes einher und mit Heilmassagen kann man gezielt auf diese Veränderungen einwirken. Somit unterstützt die Massage optimal, um den Weg zu einer physiologischen und schmerzfreien Bewegung wieder zu finden.

Die wesentlichste Wirkung der Heilmassage ist jedoch die Berührung selbst. Oft sind wir so sehr in unseren Alltag verstrickt, dass wir unseren Körper nicht mehr spüren. Essentielle Körperfunktionen werden dadurch untertags vernachlässigt, um unseren Aufgaben nachkommen zu können. Die Massage gibt uns die Möglichkeit, uns wieder wahrzunehmen, unsere (Körper-) Grenzen zu erfahren und schenkt uns unter Umständen einen Moment mit uns selbst, indem wir wieder erfahren können, was wirklich Bedeutung für uns hat. Denn unser Körper ist mit all seiner Kraft dafür da, um die Welt so zu gestalten, wie wir sie uns wünschen! Wünschen wir uns doch eine Welt voll von Dingen, die uns im tiefsten Inneren berühren.